imperia CMS 10.3 ist da!

 

imperia CMS 10.3 ist da!

Mit dem Fokuspunkt und dem Direktupload von Bildern starten wir unseren Schwerpunkt auf den Bearbeiten-Modus.
Für die imperia Template-Programmierer kommt ein lang erwartetes Feature: Rubrikeninformationen auf Live. SiteActives können diese Informationen jetzt direkt von der Quelle abfragen.

Neue Features im Überblick

 

Perfekt in Szene gesetzt

Automatische Bildzuschnitte waren schon immer eine Stärke von imperia CMS. Der Redakteur fügt ein Bild einmal in die Seite ein und automatisch werden alle Bildvarianten für den Header, für die Übersichtseite und die verschiedenen Displays generiert. Doch wir haben die Latte noch einmal höher gelegt. Durch die Auswahl eines Fokuspunkts im Bild gelingen nun auch schwierige Zuschnitte perfekt. Ob Quadrat-, Hoch- oder Querformat, immer ist der Bildschwerpunkt im Fokus.
fokuspunkt.jpeg
Quelle.jpeg

Rubrikeninformationen direkt von der Quelle

Als imperia Entwickler ist es in vielen Fällen sinnvoll, Informationen in den Rubriken abzulegen. Sei es, um die Navigationsgenerierung zu steuern, Mehrsprachigkeit zu konfigurieren oder Siteactives zu lenken. Diese Informationen standen bisher jedoch nur auf dem Entwicklungssystem zur Verfügung und mussten über Umwege auf das Produktivsystem übertragen werden. Jetzt können Rubrikenfelder direkt abgefragt werden. Das erleichtert die Programmierung an vielen Stellen und imperia Dokumente werden schlanker.

Drag-And-Drop im Bearbeiten-Modus

In vielen Organisationen wird das Management von Bildern schlicht und einfach über einen zentralen Netzwerkordner geregelt. Das ist nicht immer der beste Weg, aber er führt auch zum Ziel. Mit dem neuen Direktupload von imperia CMS können Sie ein Bild aus dem Dateisystem Ihres Rechners direkt in den Platzhalter im Bearbeiten-Schritt ziehen. Bei Bedarf kann das Bild auch automatisch ins MAM übertragen werden.
drag-n-drop.gif

Sie möchten mehr erfahren?

Detaillierte Informationen zur aktuellen Version 10.3 von imperia CMS finden Sie in unserer Release-Dokumentation.
 
 
 
NACH OBEN